Partner kontaktieren

coeo Inkasso GmbH

Sie wollen an Ihr Geld…dann muss heute auch Ihr Inkassopartner eine Kreativagentur sein!
Zwar ist die Zahlungsmoral in Deutschland im internationalen Vergleich hoch, aber dennoch haben rund neun Prozent aller deutschen Firmen Forderungsausfälle zu verzeichnen.
Paradoxerweise kommt hinzu, dass fast ein Drittel aller Online Händler komplett auf ein Mahn- und Inkassowesen verzichten.
Laut Studien z.B. von ibi Research nutzen in dieser Branche lediglich 10 % konsequent einen Dienstleister für die Beitreibung einer offenen Rechnung. Ein Drittel bearbeitet alles selbst, ein weiteres Drittel arbeitet eher unstrukturiert zwischen In- und Outsourcing.
Der Online Handel wächst weiterhin sehr stark und befasst sich i.d.R. mit allem, was zur Absatzsteigerung beitragen kann…dazu zählen Begriffe wie SEO, Payment,…… und dies alles ausgerichtet auf immer neue Endgeräte wie Smartphones und Tablets.
Bestellen immer und überall…..und Bezahlen möglichst auch.
Weiterhin gilt: Vor allem die in Deutschland vom Versandhandel stark kultivierte Zahlart „Kauf auf Rechnung“, die auch vom eCommerce mit Nachdruck genutzt wird, stellt deshalb jeden Online Händler vor besondere Herausforderungen und bedarf neben dem Einsatz von Risikoprüfungstools auch einem professionellen Forderungsmanagement.
Das Risiko des Zahlungsausfalls ist deshalb immer gegeben und die Beibringung von ausstehenden Beträgen kann aufwändig sein und bedarf dazu einer engen Verzahnung mit dem ERP-System eines Versenders. Angefangen von einer einmaligen Zahlungserinnerung kann sie bis hin zu einem gerichtlichen Mahnverfahren mit anschließender Vollstreckung reichen, verlangt präzise Rechts- und Verfahrenskenntnisse und bindet – ob in der Debitorenbuchhaltung oder im Kontakt zum säumigen Kunden – vor allem personelle Kapazitäten.
In den häufigsten Fällen mangelt es aber im Online Handel immer noch an den hierzu notwendigen Prozessen, aber auch an kreativen Ideen, wie man den Kunden zum Zahlen bewegt. Mahnen allein reicht nicht….effektiv muss es sein.
Hinzu kommt, dass gerade bei Ausfällen von Kleinbeträgen eine Realisierung durch das eigene Unternehmen betriebswirtschaftlich oft nicht sinnvoll ist.

Kreatives Inkasso wird deshalb heute dringender benötigt als man meint. Schluss mit angestaubten Mahnschreiben.
Verkauft wird über viele Kanäle, so muss effektives Forderungsmanagement heute auch schauen, was macht Facebook, Xing, Linkedin, Whatsapp und Co.
Hier setzen heute auch unsere Dienstleistungen an. Mit Fachwissen, spezialisiertem Personal und optimierten Bearbeitungsabläufen übernehmen professionelle Forderungsmanager die Einziehung der fälligen Beträge rasch und kosteneffizient. In der Beibringung werden über die Hälfte aller berechtigten Forderungen bereits im vorgerichtlichen Verfahren beglichen und fließen Ihnen wieder zu. Darüber hinaus können auch zukünftige Forderungsausfälle durch Bonitätsüberprüfungen, Fristen- und Verjährungskontrollen und Langzeitüberwachung prägnant minimiert werden.
Kernstück eines professionellen Forderungsmanagements ist neben einer präzisen Debitorenbuchhaltung unser persönliche Kontakt zum Schuldner und vor allem der Erhalt der Kundenbeziehung. Wenn ein Kunde mit viel Aufwand vom Produktangebot bis zum gezielten Marketing gewonnen werden konnte, darf heute auch der Einsatz eines Inkassounternehmens diese Kundebeziehung nicht unwiederbringlich stören und muss eher darauf aufbauen. Bezahlen muss so leicht wie möglich sein, nicht nur online, sondern auch über Verfahren wie z.B. Barzahlen.de und auch neue Produkte, die mit Zahlungsverfahren in den Paymentmarkt drängen, wie lendstar, elopay oder cringle.
Deshalb ist dabei heute neben verfahrensrechtlichem Know-how vor allem Kreativität gefragt. Mit professionellem Forderungsmanagement zielen wir neben der Beitreibung fälliger Zahlungen grundsätzlich auf einen Interessenausgleich zwischen Gläubiger und Schuldner und haben auch Ihre zukünftigen Geschäftsbeziehungen im Blick, dazu ist für uns ein direkter Schuldnerkontakt auf möglichst vielen Kommunikationskanälen unabdingbar.

 Die Intensität der Schuldneransprache variiert in Abhängigkeit von verschiedenen Parametern wie Schuldnerart (Privat/Firma), Forderungshöhe, Ausgang/Sachstand anderer Inkassofälle des Schuldners und einer externen Bonitätsprüfung insbesondere bei der Formulierung der Mahnschreiben.
 Jeder Inkassoauftrag wird zunächst bewertet (Inkassoscoring) und dann entsprechenden individuellen Inkassostrategien zugeordnet.
 In diesem Zusammenhang ist beispielsweise auch eine Klassifizierung sogenannter VIP- oder Gold-Kunden möglich. So gibt es z.B. einen Hinweis in der Inkasso-Software, der auf den besonderen Status der Schuldner hinweist und eine individuelle Sprachregelung und/oder Vorgehensweise vorgibt.
 Intelligente Rechercheprozesse mit einer kaskadierenden Methodik für unbekannt verzogene Schuldner, E-Mail-Mahnprozesse sowie das untitulierte Überwachungsverfahren sind dazu unerlässlich für eine effiziente Forderungsbearbeitung.
 Schnittstellen zu vielen etablierten Shopping Systemen wie pixi, shopware…

coeo Inkasso sind deshalb heute genauso wichtig wie eine Kreativangentur …schließlich geht es hier darum Ihr wohlverdientes Geld einzuholen.


Leistungen

Integration

  • Shopsysteme

Logistik & Service

  • Kundenservice
  • Zahlungsdienstleister

Marketing

  • Strategie und Beratung